Projekte in Uganda „Hilfe zur Selbsthilfe“

die mit der finanziellen Unterstützung der KAB-Bruchöbel

 realisiert werden konnten.

 

 

 

1997                           Kauf von Rindern für die CWM- Mitglieder

 

1998                           Kauf von Rindern für die CWM- Mitglieder

 

1999                           Kauf von Rindern für die CWM- Mitglieder

 

2000 - 2002             Anbringen von Dachrinnen und Bau von

Wassertanks an der Kirche. Wasserversorgung

an Pfarrhaus, Gemeindehaus

 

2003                          Kauf von Rindern und Schweine für CWM-Mitglieder 

    

2003                          Erweiterungsbau der Krankenstation

 

2004                          Wasserversorgung St. Kizito Schule, Mateete

 

2005 - 2007              Kauf von Rindern, Schweinen und Hühnern

für die CWM-Mitglieder

 

2007 - 2008             Wasserversorgung, Renovierung,

Ausbau, neue Klassenräume,

 

2008                          Lehrerwohnungen, Übernachtungshaus der

St.Matthew Grundschule

 

2009                          Finanzierung von Weiterbildungs-Seminare im Argarbereich

 

2010                          Neubau von 3 Klassenräumen St. Kizito Schule

 

2011                           Anschaffung von Zelten und Stühlen

für die CWM-Gruppe zum Verleihen.

 

2012-2014                Renovierung St. Constante Grundschule

in Lawamatengo, Neubau von Toiletten und

von 4 Klassenräumen  sowie Lehrerwohnungen

für 8 Lehrkräfte

 

Wie finanzieren wir das alles:

 

durch jährlich wiederkehrende Feste und Veranstaltungen der KAB,

aus denen der Erlös in die Projekte fließt.

z.B. das Waldfest an Dicken Eiche im Frühsommer

der Frankfurter Abend im frühen Herbst

der Adventsbasar Ende November

 

Unser Waldfest

Der "Frankfurter Abend"

dazu kommen in unregelmäßigen Abständen:

besonders festliche Abendessen,

private Spender, sowie Firmen die unsere Arbeit in Uganda unterstützen.

 

Des Weiteren gibt es die Zusammenarbeit mit der Missiogruppe der Pfarrei Erlöser der Welt  und wir können die Erlöse aus den so genannten „Fastenessen“ die zweimal im Jahr

stattfinden, für unsere Projekte verwenden.

 

Bei großen Projekten, insbesondere bei den Klassenraum-Neubauten haben wir die

Finanzierung gemeinsam mit Missio, Aachen und dem Kindermissionswerk durchgeführt.

 

Im Jahre 2003 haben wir gemeinsam mit dem Misereor-Hilfswerk den Neu-und Erweiterungsbau des Gesundheitszentrums in Katimba geplant und durchgeführt.

Hier flossen die Kollekten aus beiden Pfarreien am Misereor-Sonntag direkt in dieses Projekt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KAB Ortsverein Bruchköbel

Bitte die nächsten Termine beachten !!

So viele Nutzer interessierten sich bisher für unsere Arbeit